Asche

“Manchmal denke ich noch an den Mann ohne Beine, aber dann ist es, als sei es gar nicht wirklich passiert. Als sei das etwas, das mir jemand anders erzählt hat, und das ich dann jemand anderem erzähle. Es ist seltsam, aber so ist es.” 15 Stories in knapper, verdichteter Sprache über Verlierer und Desillusionierte, über Träumer und Vergessene. Und über Wunden, die sich nicht mehr schließen wollen.

Pressezitate zu “Asche”:

“15 Kurzgeschichten aus einer ausgesucht hässlichen Welt, die mit großer Sorgfalt beschrieben wird.”

Eilsabeth Dietz im Büchermagazin

“Was mich an diesen Geschichten absolut beeindruckt hat? Es ist die Offenheit und Direktheit, mit der Sven Heuchert erzählt. Brutal, hart und kompromisslos. Alles könnte sich genau so abgespielt haben.”

Claudia Junger, krimiundco

“Mit seinem Erzählband hat Sven Heuchert einen gelungenen Erstling vorgelegt, dem eine große Resonanz zu wünschen ist. Denn: Nur weil ein Autor über Underdogs schreibt, muss er selbst noch lange keiner bleiben!”

Frank Rudkoffsky

“,Asche‘ widmet sich gekonnt den Schattenseiten eines durchgestylten Lebens, das plötzliche Brüche nicht verkraftet. Es lotet aus, was es zu sagen gibt und lässt Raum für Spekulationen und Deutungen über das Offensichtliche hinaus.”

Sophie Weigand, Literatourismus

“Ich verbeuge mich vor diesem großen Talent und es bleibt mir nichts anderes zu sagen, als dass ich mit Sven Heuchert, bevor er ein großer Star wird, gerne noch ein paar Bierchen trinken würde.”

Tobias Nazemi, Buchrevier

“Es sind kurze, brutale und trotz allem auch ruhige Ausschnitte aus einem Leben in  Deutschland, welches man nicht auf den ersten oder zweiten Blick sieht.”

Marc Ahlburg, Lesen macht glücklich

“Kein leichtes Werk, denn die Geschichten, die hier geschildert werden, richten den Blick genau dorthin, wo man am liebsten nicht hinschauen würde. Dass Heuchert genau das tut, macht das Werk so wichtig. Es ist, als würde es einen wachrütteln wollen und sagen: schaut hin, nicht weg!”

Bücherstadtkurier

Sven Heuchert

Geboren 1977 in der rheinländischen Provinz. 1994 dann Ausbildung, seitdem in Arbeit. Erste Kurzgeschichte „Zinn 40“ noch in der Schule. Mit neunzehn Umzug nach Köln. Liebe, Reisen, kleine Niederlagen, große Niederlagen. Rückkehr in die Provinz. Keine Preise.

Veröffentlichungen u.a.: Drecksack, Fettliebe, Rogue Nation, Maulhure, Abwärts!, Mosaik, Kettenhund, 54 Stories.

Homepage
  • Preis: 4,99€
  • ISBN: 978-3-96029-004-9
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Seitenanzahl: ca. 158 Seiten

Erhältlich in der Buchhandlung vor Ort oder unter anderem bei den folgenden Händlern: